C-Walk vom Feinsten

No Way- Neonaziaufmarsch in Wetzlar verhindern

Naziaufmarsch verhindern!

11.10.2008, 11:00h Wetzlar Busbahnhof

Beteiligt euch an den Blockaden gegen den Naziaufmarsch.

Weitere Infos: antifa r4

Nazi weint.

Halfter für den Kapitalismus?

Peer Steinbrück will den Kapitalismus bremsen. Das „Renditenrennen“ möchte er zügeln, die Finanzmärkte regulieren. Was Steinbrück damit bezweckt ist klar: Stabilität. Bloß fragt sich, was genau stabilisiert werden soll. Was den Bundesbürger sicherlich zunächst beruhigen wird, ist bei genauerem Hinsehen wahrlich kein Grund zur Freude. (mehr…)

Let’s dance, dance, dance the night away!

Hurra, es ist Nachttanzdemo!

Heult doch!

Angemalte Polizisten, brennende Mülltonnen, Barrikaden, verhauene Nazis. Das Wochenende war schön.

Le Pen weiß von nichts, Strache weint.

Die Rechtsextremisten Jean-Marie Le Pen und Hans-Christian Strache wollen Köln plötzlich doch nicht besuchen kommen. Der erstere, Führer der rechtsradikalen französischen Partei Front National, ließ heute durch seinen Sprecher Alain Wizier verlauten, dass er nichts von einer Vereinbarung über einen Auftritt Le Pens auf dem Anti-Islamisierungskongress wisse. Die Gruppierung Pro Köln bezeichnete er als „Lügner“.

Auch der Vorsitzende der österreichischen FPÖ Heinz-Christian Strache machte einen überraschenden Rückzieher. Urplötzlich sei ein Kommen „aus Termingründen“ unmöglich. Die Endphase des Wahlkampfes sei dazwischen gekommen…… Statt ihrem Führer sollen nun der FPÖ-Generalsekretär und Nationalratsabgeordnete Harald Vilimsky und der FPÖ-Europaabgeordnete Andreas Mölzer vor versammelter Mannschaft am Heumarkt sprechen.

Großartig. Kriegen die Faschisten kurzfristig noch Angst. Zu Recht. Penner.

Anti-Islam-Konkress in Köln: Moppelkotze.

Here comes the Xenophobia. Faschisten und Rassisten aus ganz Europa versammeln sich vom 19.-20. September in Köln, um gemeinsam ihre konservative und/oder rechtspopulistische Scheiße von der Islamisierung Europas, von der „Überfremdung“ und dem Verlust von „christlich-abendländischer Tradition und Kultur“ zu predigen. Von Pro Köln, über die französische Partei Front National, der östereichchischen FPÖ, bis hin zur italienischen Lega Nord und der belgischen Vlaams Belaang wird sich allerlei fies-ekliges Gesocks in der Kölner City tummeln. Weiterhin werden auch Patridioten wie der Ex-CDU-Bundestagsabgeordnete Henry Nitzsche oder der Herausgeber der neurechten Zeitschrift „Nation und Europa“ Harald Neubauer zugegen sein.
Zeitgleich mobilisiert sich ein breites Gegenbündnis, dass hier und da durch mindestens ebenso scheußliche islamistische, umma-predigende Gestalten durchsetzt ist. Eine heikle Angelegenheit für die radikale Linke, einen eindeutigen Standpunkt zu finden.
(mehr…)

Hagen Rether über Islamfeindlichkeit

O‘zapft is!

Bayerns Ministerpräsident Beckstein findet Saufen voll ok. Auch und gerade vorm Auto fahren…. Da kann’s, wenn’s nach ihm geht, ruhig mal ‚n Maß mehr sein. Nach dem Gelage lässt er sich vom Chauffeur dann ganz gemütlich „hoam“ fahr‘n und träumt von guten alten Zeiten. Wenn mensch keinen Chauffeur zur Hand hat (was ja durchaus mal passieren kann, wenn man nicht zufällig Ministerpräsident ist), muss mensch eben selber Hand anlegen. Loift.
Vor Ansprachen und politschen Reden sind für einen CSUler, der was auf sich hält, zwei Maß übrigens Pflicht. Darunter geht garnicht. In diesem Sinne, wohl bekomm’s!

Hoch die internationale Illoyalität!

Die SPD ist in diesen Tagen näher denn je bei den Menschen, die sie liebt. Sie teilt mit ihnen allen Ärger, allen Frust, Hilflosigkeit, Verwirrung, Verzweiflung, Angst, Ziel- und Planlosigkeit, Kälte, Beklemmung, Unbehagen, Zukunftsangst, Sorge, Unsicherheit, Hysterie, Diarrhoe. Vorwärts – und vergessen!

Link: turi2.tv Schmidt-Pocher verulken SPD-Slogan

Aus gegebenem Anlass möchte sich auch der gute Erich Mühsam nochmal zur deutschen Sozialdemokratie äußern. Immerhin bleibt sie ihrer Marschrichtung seit gut einem Jahrhundert treu. Wann sie wohl rechts außen ankommt…?






Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: